working on a dream
working on a dream



working on a dream

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    indianwinter

   
    marie-adel-verpflichtet

   
    mausfreddy

   
    pally66

   
    lifeminder

   
    mirco-reisen

   
    padernosder

   
    maccabros

    - mehr Freunde




  Letztes Feedback
   19.06.18 18:37
    Hallo, mit Deiner Fes
   19.06.18 20:20
    Hallo, den Inhalt Deines
   20.06.18 07:14
    Hallo, Deine "Erkläru
   20.06.18 17:02
    Hallo, merry-n, ich find
   20.06.18 21:22
    Jeder ist wohl auf sein
   20.06.18 22:59
    Hallo, Interpretation



https://myblog.de/merry-n

Gratis bloggen bei
myblog.de





Metamorphose

Die weißen Felder beruhigen die Sinne,
aber das wiedererwachte Grün
lässt uns vor Energie vibrieren,
die Kälte legt sich wie ein schützender Mantel um uns,
aber die Sonne lässt uns vor Lebendigkeit tanzen,
nimmt uns die Substanz,
bis wir durchlässig werden
und alle Sinne im höchsten Maße empfänglich werden
für die tiefsten Freuden
und den schmerzlichsten Schmerz.


Copyright © merry-n 2018

Der nächste Blogeintrag erscheint am 20. Februar. Bis dahin wünsche ich euch eine sonnig schöne Zeit!
13.2.18 09:17
 
Letzte Einträge: Namibia (Teil 23), Namibia ( Teil 25), Eile, Nach dem großen Unwetter, Erklärung


bisher 5 Kommentar(e)     TrackBack-URL


mausfreddy (14.2.18 22:02)
Hallo!
Metamorphose schöne Aussicht finde ich.
LG mausfreddy




padernosder (16.2.18 09:34)
Hallo,

Deine Worte gefallen mir gut. Dein Beschreiben, wie sich in einer schützenden Hülle die stärksten, schönsten Gefühle entwickeln, weil wir "durchlässig" werden.

Das ist ganz fein, ganz poetisch, und ich möchte mir wünschen, diese "Verwandlung" könnten wir Menschen tatsächlich häufig erleben, indem wir z.B. beim Frühlingserwachen "vor Ort" sind.

Dein Fühlen ist ganz nahe bei dem, was uns "Indianwinter" über die "Kelten" und deren "Jahreskreise" erzählt hat, über das Erwachen der Natur und dessen Wirkung auf uns Menschen. Dann bekommt Deine "Metamorphose" eine noch "tiefere" Bedeutung, dann wird das Kulturgut unserer Ahnen in uns wieder lebendig.

Aber ich will mich mal wieder beruhigen, was mir bei Deiner Poesie gar nicht so leicht fällt... ;-)


Indianwinter (16.2.18 16:31)
Das Empfinden der Natur im Wandel, oder besser das „Mitempfinden“, etwas, das auch für mich immer wieder neu und doch so vertraut scheint-wunderschön...

LG : D


(18.2.18 17:29)
merry-n
Danke für den Tipp, padernosder. Ich werde gleich mal bei Indianwinter nachlesen, was da zu den Kelten und ihrem Jahreskreis steht.


(4.3.18 05:21)
Sonne (und menschliche Wärme) ist eben doch die Grundlage unseres Lebens ... ch

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung