working on a dream
working on a dream



working on a dream

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    indianwinter

   
    marie-adel-verpflichtet

   
    mausfreddy

   
    pally66

   
    lifeminder

   
    mirco-reisen

   
    padernosder

   
    maccabros

    - mehr Freunde




  Letztes Feedback
   19.06.18 18:37
    Hallo, mit Deiner Fes
   19.06.18 20:20
    Hallo, den Inhalt Deines
   20.06.18 07:14
    Hallo, Deine "Erkläru
   20.06.18 17:02
    Hallo, merry-n, ich find
   20.06.18 21:22
    Jeder ist wohl auf sein
   20.06.18 22:59
    Hallo, Interpretation



https://myblog.de/merry-n

Gratis bloggen bei
myblog.de





Friedvolle Tiefe

Der See trägt sein blasses Gesicht
unter tiefgraue Wolken geduckt,
von eisigen Winden gepeitscht.

Wohlige Stille am Grund.


Copyright © merry-n 2018
16.1.18 09:45
 
Letzte Einträge: Namibia (Teil 23), Namibia ( Teil 25), Eile, Nach dem großen Unwetter, Erklärung


bisher 6 Kommentar(e)     TrackBack-URL


padernosder (16.1.18 10:07)
Hallo,

ich denke, hier spricht nicht die Todessehnsucht aus Dir. ;-)

Um Deine Zeilen nachempfinden zu können, will ich mir das sprichwörtliche "Abtauchen" vorstellen. Wenn mir alles zu eng, zu viel wird, dann will ich ganz weit weg und fühle mich da wohl und zu"frieden", wo ich nichts höre und sehe.

Als "Wassermann" habe ich natürlich nicht das geringste Problem mit dem "Seegrund" und mag die "wohlige Stille" dort unten sehr. ;-) Ich mag auch Deine eigenwilligen Gedanken und Beschreibungen, mag die "Eigenschaften", welche Du den Dingen gibst.

Nun aber genug des Lobes! Hast Du die Schneeglöckchen gefunden? ;-)


Maccabros (16.1.18 12:31)
Stille am Grund

stille Wasser sind tief...


LG

Maccabros


Indianwinter (16.1.18 14:57)
Diese Stille am Grund kann ich mir gut vorstellen,
je tiefer man sich begibt, umso ruhiger wird es und man lässt den eisigen Sturm über sich und dem See zurück...

LG, : D


(16.1.18 19:49)
Das Bild erinnert mich an ein Zen Prinzip:
Egal, was um uns herum auch passsiert, in einem selbst sollte die Stille die Oberhand behalten.
Denn: In der Ruhe liegt die wahre Kraft ...


pally (16.1.18 20:10)
Wenn alles um einen herum im Chaos zerbricht, findet man in der Ruhe die Kraft! LG pally


(17.1.18 01:33)
Hallo!

Das klingt ja ungewohnt dunkel von dir. - Mir läuft ein schaudern über den Rücken.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung