working on a dream
working on a dream



working on a dream

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    indianwinter

   
    marie-adel-verpflichtet

   
    mausfreddy

   
    pally66

   
    lifeminder

   
    mirco-reisen

   
    padernosder

   
    maccabros

    - mehr Freunde




  Letztes Feedback
   14.07.18 21:38
    ...und ich gebe zu, ich
   17.07.18 09:12
    Hallo merry-n, Du has
   17.07.18 09:38
    Wunderbar sanft geschrie
   17.07.18 10:39
    Hallo, nun bist Du en
   17.07.18 10:39
    Hallo, nun bist Du en
   17.07.18 11:36
    merry-n Vielen Dank für



https://myblog.de/merry-n

Gratis bloggen bei
myblog.de





Über

Alle Texte stammen von mir.

Copyright © merry-n

 

Alter: 65
 



Werbung



Blog

Nachtbeginn

Unbemerkt kam die Nacht,
leise wie auf Sametpfoten,
lässt den schweren, schwarzen Mantel
auf die warme Erde gleiten.

Hie und da blinkt schon ein Stern
an dem leis verglommnen Himmel,
nur den Mond vermiss ich noch,
aber sicher wird er kommen.


Copyright © merry-n 2018
17.7.18 10:00


Janusköpfig

Sonne bleibt
zu nächtgen Zeiten
tief verschleiert,
unsichtbar.
Lebt ein unbekanntes Leben,
unbemerkt
und unerkannt.
Traumgesichte
täuschen alle,
die sie sonst zu kennen glauben.
Nur ihr Herz
kennt ihre Wege
und die Sehnsucht
tief in ihr.


Copyright © merry-n 2018
13.7.18 10:49


Erwachende Träume

Oh Träume,
dem Vergessen enthoben,
geborgene Schätze,
zum Leben erweckt,
vergessender Fliehkraft entwunden,
transformiert ins Sein,
Gestalt gewinnend.


Copyright © merry-n 2018
10.7.18 12:16


Träume

Des Nachts gehen meine Träume
mit mir
Hand in Hand,
zerstreuen sich an
Häuserecken,
verlieren sich im
Labyrinth
der dunklen Gassen,
lauschen
dem Echo
nächtlicher Gesänge nach
und tanzen
mit dir
meine Freundin,
bis uns der Morgen
empfängt.


Copyright © merry-n 2018
6.7.18 14:10


Sonnenschwere Tage

Diese sonnenschweren Tage,
bläulich warm durchtränkt die Nacht,
leuchtet hell ein großer Mond.
Erdenschwere trägt die Früchte,
deren Saft vor Süße tropft.

Müßig dehnen sich die Stunden
unter weit gespanntem Glast,
ein und aus in langen Strömen,
ohne Schwere, ohne Hast.


Copyright © merry-n 2018
3.7.18 11:40


Vergänglichkeit

Im Sand versickert die Zeit,
hinter Mauern atmet still
die Demut vor der Vergänglichkeit
und Träume huschen bleich
durchs gnadenlose Licht
des Augenblicks.

Atemlos zerstiebt am Rande
unsres Alls
ein lang genährter Traum,
genauso wie jede Banalität,
die jemals unsren Weg gekreuzt.

Was bleibt?Was bleibt noch für den Rest
des Weges? -
Farblose Luft
und mühsame Schritte
ins endlose Grau,
gleichmütiges Atmen
und Ungläubigkeit
beim Aufblitzen
hoffnungsvoller Augen?


Copyright © merry-n 2018
29.6.18 10:25


Cinque Terre

Bunte Würfel stürzen ins Meer,
das unberührt weiße Gischtberge türmt.
Eine mehrsprachige Kakophonie
treibt durch die steilen Gassen
- stairways to heaven!

Ausverkauf landschaftlicher Einsamkeit
trifft auf die Sehnsucht
nach dem Garten Eden.

Wieviel ist Heimat Wert?


Copyright © merry-n 2018
26.6.18 10:23


 [eine Seite weiter] s




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung